Baugenehmigung für Fassadensanierung der AOK Hauptgeschäftsstelle Würzburg erteilt

Baubeginn für Ende September 2010 vorgesehen.

Das durch oeai im Jahr 2002 generalsanierte Gebäude der AOK Würzburg bekommt nun auch ein neues Gesicht. Hierbei wird behutsam die feingliedrige Eleganz der 50er Jahre Bestandsfassade wiederhergestellt. Materialität (Krensheimer Muschelkalk, Bronze Eloxal, Glas) und Fassadenteilung wird von der Ursprungsfassade übernommen und zeitgemäß umgesetzt.



News vom 25. August 2010 / zurück